Infobrief 12/2017

11.01.2018 | betreutes Wohnen |

Es verrinnt der Tage Zeit
Es verrinnt der Tage Zeit
Über Nacht macht sich
ein neues Jahr bereit.
Lass nutzen uns noch dieses Stündchen
Was kann es Schöneres geben
als im Herzen ein Wünschchen.
(Monika Minder)

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich begrüße ich Sie zum letzten Mal in 2017, dem „alten Jahr“ das nur noch wenige Stunden zählt.
Die Weihnachtsfeiertage, auf die wir uns gefreut und die wir vorbereitet haben, sind schon wieder vorüber. Wir befinden uns in der Zeit „zwischen den Jahren“. Eine seltsam stille Zeit. Eine Zeit, die noch vielerorts von verwandtschaftlichen Besuchen geprägt ist. Eine Zeit, in der wir aber auch von Altem Abschied nehmen und das Neue hoffnungsfroh erwarten. Welche Erwartungen haben Sie an das neue Jahr?

Mein Neujahrswunsch
Was ich erwarte vom neuen Jahre?
Dass ich die Wurzel der Kraft mir wahre,
Festzustehen im Grund der Erden,
Nicht zu lockern und morsch zu werden,
Mit den frisch ergrünenden Blättern
Wieder zu trotzen Wind und Wettern,
Mag es ächzen und mag es krachen,
Dunkel zu rauschen, hell zu lachen
Und im flutenden Sonnenschein
Freunden ein Baum des Lebens zu sein.
Karl Friedrich Henckell

Informationen

Die Zähler werden wieder abgelesen und zwar am Mi., 03.01.18 ab 08:30 Uhr von den Mitarbeitern des E-Werks und unserem Hausmeister.

Auch werden uns wieder die „Heiligen Drei Könige“ (06.01.18) besuchen. Nähere Information hierzu geht Ihnen noch zu.

Bitte beachten Sie auch: Am Donnerstag, 04.01. sind die Bürozeiten geändert; und zwar sind wir von 10:00 bis 12:00 Uhr für Sie da. Das Café Stift am Nachmittag entfällt.

Mit dem Ende des Jahres 2017 endet auch die neunjährige Dienstzeit unsres lieben und geschätzten Hausmeisters Helmut Glaab.

Unser Fachmann für Sanitäres, ein Feind des Unkrauts und Freund einer gepflegten Außenanlage, der Helfer bei kleinen und größeren Katastrophen in Ihren Wohnungen: Er wird uns fehlen, der Abschied fällt uns schwer.

…und wir danken ihm von Herzen für seinen Einsatz und seine Freundlichkeit.

Herr Fassler und Hr. Lobur werden seine Dienstzeiten im Wechsel übernehmen, so dass Ihnen auch weiterhin an jedem Arbeitstag ein Hausmeister zur Seite stehen kann.

Änderungen gibt es auch bei unseren Reinigungskräften: Unterstützung erhält Venezia Fritsche, die unser Haus ja nun seit Monaten alleine reinigt und pflegt, von

Fr. Nees. Sie ist unsere neue Reinigungskraft im Haus und wird, zunächst für drei Monate, montags und dienstags bei uns arbeiten.

Und hier noch weitere Veranstaltungen

Im Franz Göhler Senioren-Stift

Singen in froher Runde

Montag von 17:00 Uhr – 18:00 Uhr Leitung Norbert Kuznia, Tel:53840 Ort: Franz Göhler Seniorenstift Termin: 08.01.2018

CAFÉ STIFT

Donnerstags von 15:00-17:00Uhr
Geselligkeit bei Kaffee und Kuchen
Alle Hösbacher sind herzlich eingeladen, egal ob alt oder jung.
Über eine Kuchenspende freuen wir uns sehr.
Kontakt über Tel: 4424450 Franz Göhler Seniorenstift

Bitte beachten Sie:
Am Donnerstag, 04.01.2018 entfällt das Café Stift.

Wortgottesfeier mit Kommunionspendung

Montags um 19:00 Uhr
Ort: Franz Göhler Seniorenstift
Termine: 08.01., 15.01., 22.01. und 29.01.2018

Im Pfarr-Zentrum Hösbach

Fröhlicher Tanzkreis

Montags von 17:00-18:30
Kontakt über Frau Maria Zecha, Tel: 52563
Ort: Pfarreizentrum St. Michael
Termine: 08.01., 15.01., 22.01. und 29.01.2018

Handarbeitskreis

Montags von 14:00-17:00 Uhr Mit Gisela Reithmayr, Tel: 54829 Ort: Pfarreizentrum St. Michael Termin: 08.01.2018

Seniorennachmittag

Termin: 10.01.2018
Um 14:00 Uhr feiern wir Gottesdienst, anschließend treffen wir uns im Pfarreizentrum bei Kaffee und Kuchen. Herr Horst Schmidt zeigt den Film vom Konzert der Germania.

Alles Gute für 2018 wünscht Ihnen
Ihre

Jutta Haßkerl
Hausleitung

Ein fröhlich Neujahr 

Ich wünsche euch ein glückseliges neues Jahr, ne Brezel wie ein Scheunentor,
ein Lebkuchenstück wie ne Ofenplatt, da werden wir all miteinander satt.

anonym